Geodatenanalyse und Geodatenmanagement im GIS

Das wichtigste Kriterium von Geodaten ist der Raumbezug. Geodaten lassen sich mit Geographischen Informationssystemen (GIS) erfassen, speichern und weiterverarbeiten. Mit Geodaten sind räumliche Analysen und Modellierungen möglich, um spezielle topologische und geografische Informationen zu erhalten. Ein komplexes Geodatenmanagement (GDM) hilft bei der Lösung vielfältiger Fragestellungen, z.B. bei der Landschafts- oder Transportplanung (Logistik) bzw. im Marketingbereich für Werbezwecke oder für standortbezogene Dienstleistungen (guter Standort bezogen auf potentielle Kunden) und erzeugt somit einen erheblichen Mehrwert. Eine Web-Applikation ermöglicht die anschließende Publikation der Geodaten im Netz.

Geodatenanalyse - Die Informationen liegen in Ihren Daten

Geodaten sind Daten mit einem räumlichen Bezug, d.h., ein Objekt wird direkt mittels Koordinaten beschrieben oder indirekt, z.B. durch eine Postleitzahl. Dieser Raumbezug macht eine Verknüpfung der Geodaten untereinander möglich. Durch eine digitale Speicherung dieser Daten wird die Erstellung von Karten mit unterschiedlichen Themen ermöglicht, je nachdem, welche Informationen benötigt werden. Den entscheidenden Mehrwert bringt jedoch die Geodatenanalyse, d.h., die Möglichkeit der schnellen Verarbeitung und des Ausführens detaillierter Abfragen und Analysen.

Bei der Georeferenzierung, auch Geokodierung (Geocoding) genannt, geht es um eine solche Einbindung von Daten bzw. Objekten in ein georäumliches Koordinatensystem. Datensätze, die bisher keine räumliche Zuordnung besitzen, bekommen Koordinaten zugewiesen, sie werden georeferenziert. Erst mit diesem räumlichen Bezug sind es Geodaten, die in Karten / Maps individuell visualisiert werden können.

Einen möglichen Mehrwert für Sie bringt die Visualisierung Ihrer Unternehmensstandorte bzw. Projekte innerhalb einer Karte auf Ihrer Website. Damit geben Sie Ihren (potentiellen) Kunden nicht nur eine Auflistung Ihrer erfolgreich durchgeführten Projekte, sondern zeigen Ihnen auch Ihren regionalen bzw. überregionalen Wirkungskreis. Mit interaktiven Features ausgestattet und als Applikation auf Ihrer Website eingebunden, ist eine solche Karte ein Blickfang für jeden Besucher und ein Imagegewinn für Sie und Ihr Unternehmen. Einen Mehrwert anderer Art bringt die Durchführung einer Standortanalyse. Hierbei werden Daten von potentiellen Kunden bzw. Bestandsdaten analysiert, im Hinblick auf den bestmöglichen Standort für eine neue Niederlassung.

Der Großteil ALLER Daten hat einen Raumbezug - es sind Geodaten - und mit diesen sind diverse räumliche Analysen sowie Modellierungen möglich. Je nachdem, welche Informationen für weitere Projekte benötigt werden, mit einer Geodatenanalyse können neue und spezielle Erkenntnisse gewonnen werden.

Geodatenmanagement mit speziellen DBMS

Für die stetig wachsende Zahl an Geodaten wird eine einfache und effiziente Erfassung und Verwaltung benötigt. Geographische und alphanumerische Informationen müssen dabei miteinander verknüpft werden, damit die Daten optimal genutzt werden können. Wenn es um die Vorbereitung effizienter Entscheidungen geht oder die Erzeugung von Lösungsmöglichkeiten für komplexe Problemstellungen mit Raumbezug, ist Geodatenmanagement heute mehr denn je gefragt.

In einem Geografischen Geoinformationssystem (GIS) werden Geodaten nicht nur erfasst und verwaltet, im GIS können komplexe räumliche Beziehungen sichtbar gemacht werden und neue Informationen über räumliche Analysen generiert werden. Die Grundlage für ein GIS bilden wiederum spezielle Datenbankmanagementsysteme (DBMS). Diese unterstützen räumliche Datentypen und Modelle sowie räumliche Abfragen und Operationen. Ein solches Geodatenmanagement bildet die Basis für ein erfolgreiches Arbeiten mit einem GIS.

Effiziente OpenSource Tools und leichtgewichtige Datenbestände

Das OpenSource GIS QGIS erfasst und verwaltet Geodaten. QGIS verfügt darüber hinaus über umfangreiche Funktionen zur Datenanalyse und unterstützt alle gängigen Vektor- und Rasterdatenformate. Die Anbindung einer Datenbank sowie die Einbindung des GRASS Plugins machen diese Applikation zu einem effizienten Tool für die Geodatenverarbeitung. Auch bietet QGIS die Möglichkeit des direkten Zugriffs auf ein GPS-Gerät.

Das um SpatiaLite erweiterte DBMS SQLite wird von QGIS unterstützt und ergibt leichtgewichtige Datenbestände. Somit ist SQLite zusammen mit SpatiaLite als Datenbasis u.a. optimal für dynamische und interaktive Karten in Web-Applikationen geeignet.

Was ich für Sie tun kann

Ich biete Ihnen Unterstützung bei der Verortung Ihrer Daten, denn erst nach der Georeferenzierung sind es Daten mit Raumbezug. Mit diesem räumlichen Attribut können Sie jegliche Informationen, die Fragestellung betreffend, ermitteln. Dazu arbeite ich Ihre Geodaten in ein Geografisches Informationssystem (GIS) ein und führe anschließend entsprechende räumliche Analysen durch. Mit Hilfe von QGIS ermittle ich für Sie die nötigen Informationen aus Ihren Daten und verarbeite diese gemäß dem Ziel des Projektes. Ich analysiere Markt- bzw. Standortsituationen oder ermittle Flächenanteile und Einzugsgebiete. Bei der Datenausgabe bzw. Veröffentlichung haben Sie die Wahl zwischen einer (interaktiven, dynamischen) Web-Applikation, z.B. auf Ihrer eigenen Website, oder einem Kartenlayout in Printversion. Die Vorteile für Sie liegen im minimalen zeitlichen und technischen sowie finanziellen Aufwand, d.h., Sie benötigen nicht zwingend ein GIS sowie tiefgreifende Kenntnisse auf diesem Gebiet und ich arbeite mit freien OpenSource Tools.

Meine Leistungen für Sie umfassen ein weites Spektrum auf dem Gebiet der Geodatenverarbeitung, begonnen bei der Datenvisualisierung über die Datenaufbereitung bis hin zu fachbezogenen Analysen sowie einer professionellen Veröffentlichung in Web und Print:

Datenvisualisierung - Welches Bild ergibt sich aus den (bereits vorhandenen) Datensätzen?

  • Darstellung von Tabellen und Views aus räumlichen Layern und Datenbanken (z.B. ESRI Shapedateien, SpatialLite)
  • Betrachtung von Raster- und Bilddatenformaten (z.B. GeoTIFF)
  • Einbindung bereitgestellter Online Geodaten (z.B. WMS)
  • Darstellung von OpenStreetMap Daten
  • Layouten von Karten

 

Datenaufbereitung - Verarbeiten und "Veredeln" der Geodaten in Vorbereitung auf Analyse, Modellierung und Ausgabe gemäß den Projektanforderungen.

  • Erstellen von (neuen) Raster- und Vektorlayern
  • Georeferenzierung (Geokodierung) von Bildmaterial
  • Überführung in ein neues Koordinatenbezugssystem (Umprojizierung)
  • Importieren, konvertieren und exportieren von GPS-Datensätzen
  • Erstellen von räumlichen Datenbanken aus Shapedateien
  • Speichern von Screenshots als georeferenzierte Bilder
  • Erarbeitung von 3D-Effekten

 

Datenanalyse - Durchführung von Analysen und Modellierungen, zur Gewinnung neuer Informationen, bezogen auf die Fragestellung.

  • Durchführung von einfachen Raster- und Vektoranalysen (z.B. Digitale Geländemodelle (DHM), Nearest Neighbour)
  • Geoverarbeitung (Geooperationen, z.B. Buffer, Join, Clip)
  • Modellierungen (z.B. räumliche Interpolationsverfahren, Standortanalysen/Sichtbarkeitsanalysen, Netzwerkanalysen)

 

Datenausgabe / Veröffentlichung - Layouten und Erstellen von Kartenmaterial (Web oder Print) zur Präsentation der Ergebnisse.

  • Entwicklung interaktiver und dynamischer Karten als Web-Applikation
  • Erstellung von Kartenlayouts als Printversion

 

Wenn Sie Unterstützung benötigen bei der Realisierung von individuellen GIS-Projekten, dann kontaktieren Sie mich gerne. GIS Tools bringen Spaß und immer wieder neue Erkenntnisse!

Interesse geweckt?

Dann lassen Sie uns gemeinsam ein interessantes Projekt angehen!

 

Neustadt, Region Hannover

mail [at] map2web.de

+49 (0)177 55 77 222

map2web.de